„Seid still und erkennt, dass ich Gott bin.“ – Psalm 46:11

Gott spricht zu uns direkt: Seid still! Smartphone aus, Internet aus, Fernseher aus, Musik aus … Ruhe. Wie gesegnet wären wir, wenn wir genauso viel Zeit mit Gott wie mit den Medien verbringen würden?

Stattdessen werden wir abgelenkt und beschäftigt, von morgens bis abends. Gott aber sagt uns, wir sollen einfach mal still sein. Nicht den vielen Menschen zuhören, sondern ihm. Wie Maria, die im Vergleich zu Martha das "gute Teil" erwählt hat, als sie still zu Jesu Füßen saß.

Nur in der Stille können wir Gott erkennen. Gott redet vor allem in der Stille. Wo in den Talk Shows die vielen Besserwisser sich wortreich gegenseitig bekämpfen, da schweigt Gott wie ein Gentleman. Gott steht nicht zur Diskussion, Gott ist Gott. Ob wir das wollen oder nicht. Ob wir das erkennen oder nicht. Gott aber möchte, dass wir ihn erkennen. Dazu müssen wir zuerst die Stille suchen.

Nehmen wir uns wieder mehr Zeit für Gott im Gebet und Bibellesen. Eine bestimmte Zeit, regelmäßig. Und einen bestimmten Raum oder Ort, den wir dazu aufsuchen. Alleine, nur mit Gott im persönlichen "Kämmerlein".

Beten wir darum, für uns selbst, für unsere Familie, für unsere Freunde.


<>< <>< <>< <>< <>< <>< <>< <><

www.chronologisches-bibelstudium.de

<>< <>< <>< <>< <>< <>< <>< <><
PREDIGT-SERVICE


Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kurze Predigten per Email.

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen