"Darin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen.

Darin besteht die Liebe - nicht daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt hat und seinen Sohn gesandt hat als Sühnopfer für unsere Sünden."

- 1. Johannes 4:9f.

Jedes Jahr feiern wir das "Fest der Liebe". Aber was ist das, die Liebe?

Die Liebe ist Gottes Gabe. Sie ist aus Gott. Gott ist Liebe, es ist eine Eigenschaft Gottes. Ohne Gott gäbe es gar keine Liebe. Die Liebe ist Teil der Schöpfung. Wir sind geschaffen im Ebenbild Gottes und werden von Gott dazu befähigt, andere zu lieben, sogar unsere Feinde.

Nur wenn wir auf Gott schauen, verstehen wir, was Liebe ist. Gott liebt uns Menschen. Aber nicht, weil wir liebenswert wären. Seit dem Sündenfall sündigen wir und haben Gottes Liebe nicht verdient. Dennoch liebt uns Gott, und eben das ist die Liebe: Sie ist selbstlos, unverdient.

Gott liebt uns nicht, weil wir Gott lieben würden. Er liebt uns einfach, und wir können diese Liebe nur empfangen. Besonders an Weihnachten: Gott sendet uns seinen Sohn. Zuerst in die Krippe, dann ans Kreuz - zum Opfer für unsere Sünden, damit wir durch ihn leben.

Das ist das "Fest der Liebe": Gott liebt. Dich.



<>< <>< <>< <>< <>< <>< <>< <><

www.chronologisches-bibelstudium.de

<>< <>< <>< <>< <>< <>< <>< <><
PREDIGT-SERVICE


Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kurze Predigten per Email.

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen