Die Versuchung Jesu

Drache

Im Anfang versuchte Satan den Adam, gegen Gott zu rebellieren. Nun versuchte Satan auch Jesus, gegen Gott, seinen Vater, zu rebellieren.

Jesus war ein Mensch, Er hatte Hunger. Satan versuchte Ihn: „Sprich, dass diese Steine Brot werden!“ (Matthäus 4:3) Doch Jesus gehorchte Satan nicht, sondern folgte nur den Worten und dem Willen Gottes, des Vaters. Jesus widerstand dem Teufel.

Daraufhin verdrehte Satan Gottes Wort und versuchte Jesus auf dem Tempeldach: „Wirf Dich hinab!“ Es steht geschrieben, die Engel „werden Dich auf den Händen tragen.“ (Matthäus 4:6; Psalm 91:11) Doch Jesus brauchte Gott und seine Treue nicht zu testen, sondern vertraute einfach den Worten seines Vaters.

Schließlich zeigte Satan „Ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und sprach zu Ihm: ‚Dies alles will ich Dir geben, wenn Du niederfallen und mich anbeten willst.‘“ (Matthäus 4:8f.)

Als Luzifer gegen Gott rebellierte, folgten ihm viele Engel. Als er Adam täuschte, bekam er die Kontrolle über die Menschheit. Satan wurde „Fürst dieser Welt“ (Johannes 12:31), der „Gott dieser Welt“, der „den Ungläubigen den Sinn verblendet hat.“ (2. Korinther 4:4)

Doch Jesus fiel nicht nieder vor Satan. Jesus ist der Sohn Gottes. Er ist Gott der Sohn, der dreieinige Gott selbst, erhaben und allmächtig. Er hat „die Schlüssel des Todes und des Hades“, und bald wird der Teufel „in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ (Offenbarung 1:18, 20:10)

Adam wurde versucht und rebellierte gegen Gott – doch als Jesus vom Teufel versucht wurde, widerstand Er, blieb Gehorsam und ohne Sünde.



30 - Jesus der Sohn Gottes 31 - Die Versuchung Jesu 32 - Jesu Vollmacht
PREDIGT-SERVICE


Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kurze Predigten per Email.

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen