Der Tempelvorhang

Tempel
Nach dem Tod Moses erwählte Gott Josua, um Israel nach Kanaan zu führen. „Und so nahm Josua das ganze Land ein, wie der Herr zu Mose geredet hatte.“ (Josua 11:23) Gott erfüllt seine Verheißungen, „alles ist eingetroffen.“ (Josua 23:14)

Nach dem Tod Josuas wuchs eine andere Generation auf, „die den Herrn nicht kannte und auch nicht das Werk, das er für Israel getan hatte. Und sie wandten sich ab vom Herrn, dem Gott ihrer Vorfahren, der ihr Volk aus Ägypten befreit hatte.“ (Richter 2:10ff.) Und nach der Warnung Gottes sandte der Herr Nationen, um Israel zu zerstören, denn sie hatten ihren Gott verlassen. (5. Mose 8:19) Gott hält sein Wort, sowohl seine Verheißungen als auch die Warnungen.

Doch wann immer Israel vor Gott bereute und umkehrte, sandte Gott jemanden, um Israel von ihren Feinden wieder zu befreien. Gott ist und bleibt voller Liebe und Gnade.

Nach einigen Jahren, um 1.000 v.Chr., verneinte Israel Gott als ihren König und fragte nach einem König, wie ihn auch die anderen Nationen haben. Gott erfüllte ihnen ihren Wunsch, und viele Könige regierten daraufhin in Israel. Die meisten jedoch lebten nicht nach den Geboten Gottes, sondern führten das Volk in die Sünde.

Doch König David glaubte Gott und lebte mit Ihm. Wie die anderen Männer Gottes opferte auch er Brandopfer zur Vergebung seiner Sünden. (2. Samuel 6:18) An Stelle des Zeltes der Begegnung wollte David dem Herrn einen Tempel bauen, doch Gott erwählte stattdessen seinen Sohn Salomo zum Bau des Tempels.

VorhangDer Tempel hatte dieselbe Struktur wie das Zelt der Begegnung. Der erste und zweite Raum, das ‚Heilige‘ und das ‚Allerheiligste‘, waren durch einen Vorhang getrennt. Niemand konnte die Gegenwart Gottes, das ‚Allerheiligste‘, betreten. Wer dort hineinging, musste sterben. Israel kannte ihre Sünde, die sie von ihrem Gott trennt.

Gott verhieß von Beginn an einen Retter, der den Weg in die Gegenwart Gottes bereitet. Gott gab diese Verheißung Adam (1. Mose 3:15), Abraham (1. Mose 12:3), Jakob (1. Mose 28:14) und nun versprach Er David:

„Dein Thron soll feststehen für ewig.“ (2. Samuel 7:16)

Der verheißene Retter wird Satan zerstören und ewig regieren. Er wird den Tempelvorhang wegnehmen und den Weg in die Gegenwart Gottes freimachen, den Weg ins ewige Leben.



25 - Die bronzene Schlange 26 - Der Tempelvorhang 27 - Die Propheten
PREDIGT-SERVICE


Abonnieren Sie unseren Newsletter und Sie erhalten kurze Predigten per Email.

Ihr Name

Ihre Email-Adresse

eintragen
austragen